Empanadas Mendocinas (mit Hack)

Empanadas Mendocinas (mit Hack)

By 5. August 2012

Diese Pasteten machen eine Menge Handarbeit, aber der Teig (mit lauwamer Milch!) lässt sich ausgezeichnet verarbeiten. Die Hackfleischfüllung enthält nicht – wie so oft – Rosinen, ist dafür angenehm scharf.

  • Prep Time : 60 minutes
  • Cook Time : 20 minutes
  • Yield : 8 Portionen

Ingredients

Instructions

Alle Teigzutaten verkneten, zu einem Ballen formen, in Folie einschlagen und etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen die Füllung zubereiten: Die Zwiebeln im Schmalz etwa fünf Minuten glasig und weich braten.  Hackfleisch dazugeben, mit Chili, Paprika, Oregano, Kreuzkümmel und Pfeffer und Salz nach Geschmack kräftig würzen und unter Rühren krümelig braten. Überschüssiges Fett abgießen und erkalten lassen. Die grünen Zwiebeln untermischen.

Den Teig für die Pastetchen portionsweise aus dem Kühlschrank nehmen, sehr dünn ausrollen und Kreise ausstechen – je nach Wunsch kleine oder große. Etwas von der Hackfüllung darauf geben (zwischen 1 TL und 1 EL, je nach Größe, nicht zu viel!), mit jeweils einer Eischeibe und Olivenscheiben belegen. Die Teigränder mit Eiweiß bestreichen, Teigtaschen zusammenklappen, die Ränder hochfalten und sehr gut mit den Fingerspitzen zusammendrücken. (Gabi:
Teigtaschenformer verwendet)

Empanadas auf ein Backblech legen und zugedeckt ruhen lassen, bis alle fertig gestellt sind. Mit Ei bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen. Heiß, lauwarm oder auch kalt mit Aioli oder einer scharfen Salsa servieren.

Print
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimme(n), durchschnittlich: 4,14 von 5)
Loading...

One Response to Empanadas Mendocinas (mit Hack)

  1. Pingback: "TexMex total" oder: Wenn Cowboys einkaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *